Anerkennungen

Was sind Anerkennungen?

Leistungen, die Sie in einem anderen Studium der Universität Wien oder einer anderen in- und ausländischen Universität/Pädagogischen Hochschule/Fachhochschule erbracht haben, werden derzeit für Ihr laufendes Studium anerkannt. Die Studienprogrammleitung entscheidet, ob erbrachte Leistungen anerkannt und welchem Studienplanpunkt sie zugeordnet werden können.

Wer kann Anerkennungen beantragen und Bescheide abholen?

Anerkennungsbescheide müssen von den Antragstellern/-innen selbst beantragt und entgegengenommen werden. Es ist möglich, andere Personen zu bevollmächtigen (Lichtbildausweis und Kopie des Studierendenausweises des/r AntragstellerIn sind erforderlich).

Wie ist das Prozedere bei Einzelanerkennungen?

Sie können jede Leistung, die Ihr Studienplan vorschreibt, durch eine andere gleichwertige Leistung ersetzen, wenn sie den folgenden Voraussetzungen entspricht:

  • Sie wurde an einer postsekundären/tertiären Bildungseinrichtung erbracht.
  • Sie wurde positiv benotet oder als „mit Erfolg teilgenommen“ bewertet.
  • Sie entspricht inhaltlich, formal und dem Umfang nach der Lehrveranstaltung Ihres aktuellen Studiums. Eine Vorlesung kann in der Regel nicht als Seminar anerkannt werden, eine einstündige Lehrveranstaltung nicht als zweistündige, eine 3 ECTS-Übung nicht als 6 ECTS-Übung.
  • Leistungen im Rahmen des Diplomstudiums Lehramt werden für alle Lehramtsstudien (UF Deutsch) laut dieser Äquivalenzliste anerkannt.
  • Leistungen im Rahmen des Diplomstudiums Lehramt für den Bachelor Deutsche Philologie werden wie folgt anerkannt.

Kann ein Antrag auch online gestellt werden?

Nein. Ein Online-Anerkennungsansuchen ist nicht stellbar.

 

Es gibt folgende Arten von Anerkennungen:

A. Interne Anerkennungen (StudienServiceStelle)

Einzelanerkennungen für Leistungen, die in einem anderen germanistischen Studium/Studienplan der Universität Wien absolviert wurden (z.B. Diplomstudium Deutsche Philologie, Bachelor DP alt, Umstieg Lehramt UF Deutsch - Bachelor DP)

B. Externe Anerkennungen (StudienProgrammLeitung)

  1. Einzelanerkennungen für Leistungen, die in nicht-germanistischen Studien an der Universität Wien erbracht wurden (z.B. Vergleichende Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, ...)
  2. Einzelanerkennungen für Leistungen, die an einer österreichischen und/oder ausländischen Universität absolviert wurden
  3. Anerkennung von Erasmus-Leistungen
  4. Anerkennungen von Praktika

C. Unterstellung unter das aktuelle Curriculum/Studienwechsel (per Anerkennungsverordnung)

D. Anerkennungen von Alternativen Erweiterungen und/oder EC aus Vorstudien im Rahmen des Bachelors Deutsche Philologie (im Sekretariat von Frau MMag. Scheffl)

 

Welche Schritte umfasst das Anerkennungsverfahren?

A. Bei Internen Anerkennungen:

  1. Antragstellung bei der StudienServiceStelle
    - Aktuelles Sammelzeugnis
    - Ausgefüllter Anerkennungsantrag
    - Aktuelles Studienblatt (falls Sie bereits inskribiert sind)

  2. Abholung des Bescheides in der StudienServiceStelle
    Die Bearbeitungszeit umfasst max. 8 Wochen. Sie werden per Mail an Ihre u:account-Adresse verständigt, sobald der Bescheid abholbereit ist.

  3. Die Bescheide werden ca. 5 Wochen nach der Abholung rechtskräftig (4 Wochen Einspruchsfrist + eine Woche Postweg), erst dann können Sie die anerkannten Leistungen in Ihrem elektronischen Prüfungspass und Ihrem Sammelzeugnis sehen. Sollten Sie während der Abholung auf Rechtsmittel verzichten, wird der Bescheid sofort rechtskräftig und die Leistungen dementsprechend sofort freigeschalten.

 

B. Bei Externen Anerkennungen:

  1. Antragstellung bei der StudienProgrammLeitung
    - Nachweis der Prüfungen
    - Aktuelles Sammelzeugnis
    - Ausgefüllter Anerkennungsantrag
    - Aktuelles Studienblatt (falls Sie bereits inskribiert sind)

    Alle Unterlagen müssen entweder im Original oder in beglaubigter Kopie vorgelegt werden. Fremdsprachigen Dokumenten müssen beglaubigte Übersetzungen beigelegt werden.

  2. Abholung des Bescheides in der StudienServiceStelle
    Die Bearbeitungszeit umfasst max. 8 Wochen. Sie werden per Mail an Ihre u:account-Adresse verständigt, sobald der Bescheid abholbereit ist.

  3. Die Bescheide werden ca. 5 Wochen nach der Abholung rechtskräftig (4 Wochen Einspruchsfrist + eine Woche Postweg), erst dann können Sie die anerkannten Leistungen in Ihrem elektronischen Prüfungspass und Ihrem Sammelzeugnis sehen. Sollten Sie während der Abholung auf Rechtsmittel verzichten, wird der Bescheid sofort rechtskräftig und die Leistungen dementsprechend sofort freigeschalten.

 

B.2. Anerkennung von Erasmus-Leistungen

Leistungen, die Sie im Rahmen von ERASMUS erbracht haben, müssen bei dem dafür zuständigen SPL Dr. Johannes Keller mit einem Learning Agreement bestätigt werden. Leistungen für das Diplom Lehramtsstudium werden nicht ins Sammelzeugnis übertragen. Dort gilt der schriftliche Bescheid als Nachweis.

 

C. Unterstellung unter das aktuelle Curriculum/Studienwechsel (per Anerkennungsverordnung)

Welche Fälle sind per Anerkennungsverordnung geregelt?

  • Umstieg vom Lehramt Diplom zum Bachelor of Education
  • Umstieg vom Master DaF/DaZ alt zum Master DaF/DaZ neu
  • Umstieg vom Lehramt Diplom zum Bachelor Deutsche Philologie (ab 1. 11. 2017 nur Einzelanerkennung möglich)

Welche Schritte umfasst das Anerkennungsverfahren per Anerkennungsverordnung?

Klicken Sie hier um alle weiteren Schritte zu erfahren.

 

D. Anerkennungen von Alternativen Erweiterungen und/oder EC aus Vorstudien im Rahmen des Bachelors Deutsche Philologie

Anträge auf die Anerkennung von „Alternativen Erweiterungen“ und/oder "EC aus Vorstudien" im Rahmen des Bachelors Deutsche Philologie können im Sekretariat von Frau MMag. Scheffl abgegeben werden. Es ist nicht notwendig, einen Termin bei den Mitarbeiter_innen der StudienServiceStelle zu buchen.

Alternative Erweiterungen sollten erst gegen Ende des Studiums eingereicht werden, da hier all die Lehrveranstaltungen verwendet werden können, die sonst nicht im Studienplan zuordenbar waren. Achten Sie insbesondere darauf, ob die "übrig gebliebenen" LV nicht besser in einem EC verwendet werden könnten.

Die Anträge können persönlich abgegeben oder in den Briefkasten neben der Zimmertür von Frau Scheffl eingeworfen werden.

Abzugeben sind folgende Unterlagen:

 

Was muss nicht anerkannt werden?

Leistungen, die im aktuellen Studium an einem falschen Studienplanpunkt stehen, werden nur umgehängt und nicht anerkannt. Siehe: Umhängen von Leistungen